Vom Sammeltrieb der Stadtschnuggen

Vom Sammeltrieb der Stadtschnuggen

Plinius, der alte Dichter aus Rom, würde jeden Hortus (lat. Garten) der heutigen Stadtgartenszene besuchen, das Wissen sammeln und in seinem berühmten enzyklopädischen Werk Naturalis Historia horten. Schon weil die Stadt selbst aus der Versammlung entsteht, ist das Sammeln wohl tief im urbanen Selbstverständnis verwurzelt. In der Stadtgartenszene jedenfalls wird gerne gesammelt und getauscht. Ein Beispiel zeigte das Stadt-Tomaten-Fest in Zürich.

Und wir mit unserem Traum vom eigenen Schaf? Darf der Sammeltrieb auch in der Stadtschnuggenszene seine Wurzeln schlagen?

Weiterlesen

Advertisements