Mit dem Blick die Schafe in den Stall treiben

Mit dem Blick die Schafe in den Stall treiben

Mahoney kann etwas, was wir Menschen nur schlecht können: sie schafft es, dass sich weidende Schafe zu einer dichten Herde zusammenschliessen, die sie dann zielsicher in den Stall treiben kann. Unsere eigenen Versuche kämen vergleichsweise eher tollpatschig daher.

Mahoney ist eine Border Collie Hündin. Border Collies stammen ursprünglich aus England und Schottland, wo sie auch heute noch unersetzliche Hilfe beim Einholen und Einpferchen von Schafen leisten. Die Zuchtauslese wurde unter anderem auf die Fähigkeit des Hundes gemacht, Schafe mit seinem Blick zu fixieren. Diese Fähigkeit ist Teil des natürlichen Jagdverhaltens bei Wölfen und Hunden und korrespondiert mit dem Fluchtinstinkt der Beutetiere. Nur gut trainierte Border Collies sind allerdings in der Lage, die Richtung und Geschwindigkeit der flüchtenden Schafe nach Kommando der Hirtin oder des Hirten zu kontrollieren. In der Schweiz befasst sich der Swiss Border Collie Club mit der Zucht des Border Collies. Die beiden Vereine Swiss Sheep Dog Society und Arbeitsgemeinschaft Hütehunde Schweiz bieten Beratung und Kurse für die Ausbildung und den Einsatz von Hütehunden an.

Mahoney lebt und arbeitet in Obwalden auf dem Zuchtbetrieb Smokey River. Sie ist knapp drei Jahre alt und wird im Frühjahr das erste Mal Welpen werfen. In ihrem Abstammungsausweis heisst sie mit vollem Namen „One Mahoney von Wileroltigen“ Schon jetzt haben viele Schafhalter ihr Interesse an einem ihrer Welpen angemeldet, weil sie aus einer guten Arbeitslinie stammen werden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s